Deutsch

Wozu Psychotherapie ?

Therapie heißt, sich regelmäßig einen Raum und die Zeit zu nehmen, sich intensiver auf sich selber einzulassen und ein tieferes Verständnis für sich selbst zu entwickeln.  Therapie heißt, meiner Ansicht nach, auch Achtsamkeit für die Momente zu entwickeln, in denen man sich selber im Weg steht, sein Potenzial nicht voll entfalten kann oder den Kontakt zu sich verliert. Sich diesen Raum zu nehmen ist schon der erste Schritt zu Wachstum, Heilung alter Wunden und einem tieferem Verständnis seiner selbst. Die Selbstreflexion, die sich in einer Therapie entwickelt, bietet eine Chance, sich auf einer tieferen Ebene mit sich selbst und der Welt auseinander zu setzen, sich alter (oft destruktiver) Verhaltensmuster bewußt zu werden und diese durch neue konstruktivere zu ersetzen . Oft sind diese in der Kindheit erlernt und daher unserem Bewusstsein nicht mehr zugänglich. Als integrative Therapeutin arbeite ich mit meine Klienten daran, diese wieder Bewusst zu machen und dadurch positive Veränderungen im Leben zu ermöglichen.

Jeder von uns kommt im Leben in Situationen, die uns an unsere Grenzen führen, wo wir das Gefühl haben auf der Stelle zu treten und die Fragen nach dem Sinn aufwerfen. Psychotherapie  bietet einen sicheren Raum, sich mit Themen wie Beziehungsprobleme, Scheidung, Tod, Trauma, Depression etc. auseinander zu setzten.  Sie ist immer dann vom angebracht, wenn man mehr will, als man im Moment in der Lage ist, zu erreichen – wenn man über sich selbst hinaus wachsen will. Sie bietet auch eine Gelegenheit sich eine Unterstützung zu suchen um mit akuten Geschehnissen umzugehen. So kann es bei einer aktuellen Trennung von einem Lebenspartner, Unfall, Umzug, beruflichen Veränderungen  oder einem Todesfall sinnvoll sein, sich für einen gewissen Zeitraum Hilfe zu suchen, um mit der Situation besser umgehen zu lernen.

Insbesondere bietet sich eine Psychotherapie an bei:

• Depression und  (Lebens-)Krisen
• Verarbeitung von traumatischen Ereignissen
• Ängsten, Panikzuständen
• Partnerschaftsprobleme- und Trennungs und Scheidung
• Trauerarbeit, Verlassen werden, Sterben
• körperlicher, emotionaler der sexueller Mißbrauch
• Neurosen
• Essstörungen
• Sucht und Co-Abhängigkeit
• Dysfunktionale Familie, Intergenerationales („vererbtes“)Trauma
• Veränderungswünschen